Stephanie
Konermann

Ich bin 49 Jahre alt und habe einen 14 jährigen Sohn. Ich bin Heilpraktikerin Psychotherapie und Gründerin von Transformlab. Ausserdem berate ich Unternehmen in der Auswahl von Fach- und Führungspositionen.

Seit 2012 arbeite ich zusätzlich als Seminarleiterin für Familylab, einer unabhängigen, internationalen Organisation für Beratung und Kompetenzentwicklung in Familien, Kitas und Schulen. Meine Weiterbildung absolvierte ich beim renommierten dänischen Autor und Familientherapeuten Jesper Juul. Ich biete Vorträge, Workshops, Seminare und Supervisionen an. Meine Vorträge bereichere ich mit anschaulichen Beispielen aus der Hirnforschung des Neurobiologen Prof. Dr. Gerald Hüter und mit zahlreichen lebhaften Beispielen aus der Praxis.

Meine Arbeit mit Familien beruht auf den pädagogischen Erkenntnissen des dänischen Familientherapeuten Jesper Juul. Er gehört zu den wichtigsten Impulsgebern für eine Pädagogik der Zukunft. Mein Wunsch ist es, Eltern und Fachleuten Inspiration und Begleitung anzubieten, wenn sie in der Familie/Institution mit Konflikten konfrontiert sind. … damit aus Erziehung Beziehung werden kann!

Ich lebe seit 10 Jahren in einer lebhaften Partnerschaft mit Arnd Kienapfel mit dem ich das Interesse an der Persönlichkeitsentwicklung und an neuen Wegen für Familien und Unternehmen teile.

Meine Leidenschaft ist die Persönlichkeitsentwicklung mit der festen Überzeugung, dass jeder von uns das Leben verdient, dass er sich wünscht. Ich möchte Menschen darin unterstützen genau dieses Leben zu leben und Ihre eigene Biographie zu verstehen. Meine psychotherapeutischen Sitzungen zielen darauf ab zu verstehen warum es bisher so war wie es war und neue Wege zu lernen die Veränderung herbeizuführen, die der Klient sich wünscht. Mein Ziel ist es meine Klienten, die ich als Mitreisende auf dem Weg begreife zu zeigen, wie Sie mit sich und ihren Gefühlen und erlebten umgehen können und sich neue Wege und Lebensgefühle eröffnen können.

Psychotherapie
Traumatherapie

Meine psychotherapeutischen Sitzungen zielen darauf ab zu verstehen warum es bisher so war wie es war und neue Wege zu lernen die Veränderung herbeizuführen, die der Klient sich wünscht. Mein Ziel ist es meine Klienten, die ich als Mitreisende auf dem Weg begreife zu zeigen, wie Sie mit sich und ihren Gefühlen und erlebten umgehen können und sich neue Wege und Lebensgefühle eröffnen können.

Neben dem Heilpraktiker Psychotherapie und dem Studium der Psychologie bilde ich mich fortwährend in der Traumtherapie, Entwicklungstraumatherapie und Familientherapie weiter. Beschwerden wie Depression, Burn out, Erschöpfung, Ruhelosigkeit und Schlaflosigkeit sind ein guter Grund sich Unterstüzung für sich in meinen Sitzungen holen. Häufig ist es auch der Körper der mit Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder anderen Beschwerden nach Hilfe für die Seele ruft.
Körperliche und psychische Probleme (wie z.B. Schmerzen oder Herzrasen, die medizinisch nicht erklärbar sind, Übererregbarkeit, Ängste, Depressionen, Schlaflosigkeit) lösen sich in vielen Fällen durch die Ansätze einer Traumtherapie auf und die Sicht auf sich selbst, die Mitmenschen und die Welt im Allgemeinen wird viel positiver.

Psychotherapie
Traumatherapie

Meine psychotherapeutischen Sitzungen zielen darauf ab zu verstehen warum es bisher so war wie es war und neue Wege zu lernen die Veränderung herbeizuführen, die der Klient sich wünscht. Mein Ziel ist es meine Klienten, die ich als Mitreisende auf dem Weg begreife zu zeigen, wie Sie mit sich und ihren Gefühlen und erlebten umgehen können und sich neue Wege und Lebensgefühle eröffnen können.

Neben dem Heilpraktiker Psychotherapie und dem Studium der Psychologie bilde ich mich fortwährend in der Traumtherapie, Entwicklungstraumatherapie und Familientherapie weiter. Beschwerden wie Depression, Burn out, Erschöpfung, Ruhelosigkeit und Schlaflosigkeit sind ein guter Grund sich Unterstüzung für sich in meinen Sitzungen holen. Häufig ist es auch der Körper der mit Rückenschmerzen, Kopfschmerzen oder anderen Beschwerden nach Hilfe für die Seele ruft.
Körperliche und psychische Probleme (wie z.B. Schmerzen oder Herzrasen, die medizinisch nicht erklärbar sind, Übererregbarkeit, Ängste, Depressionen, Schlaflosigkeit) lösen sich in vielen Fällen durch die Ansätze einer Traumtherapie auf und die Sicht auf sich selbst, die Mitmenschen und die Welt im Allgemeinen wird viel positiver.

familylab

familylab wurde von Matthias Voelchert und Jesper Juul gegründet. familylab die familienwerkstatt ist eine Organisation, in der wir Spezialisten Familien zu beraten, sowie Vorträge und Seminare zu gestalten, in denen Eltern und Fachleute Anregungen und Ideen zu ihrer Arbeit finden können. Wir wollen die bestmögliche Chemie schaffen, innerhalb der Familie, zwischen Kindern und Erwachsenen, wie auch in Beziehungen innerhalb von Kindergärten, Schulen und Unternehmen.

Wir geben Seminare, die an mehreren Abenden oder ganztags stattfinden und zu denen Sie sich hier anmelden können. Auch für Schulen, Institutionen und Unternehmen, die einen Unterschied in der Haltung zu ihren Mitarbeitern machen möchten, erstellen wir maßgeschneiderte Vorträge sowie ein- oder mehrtägige Seminare. Wir beraten Familien und überlegen gemeinsam was bisher getan wurde und nicht so gut geklappt hat und was gut ist. Wir entwickeln gemeinsam Ideen was die Familie, speziell die Eltern, tun könnten damit es ihnen als Eltern und als Paar noch besser geht.
Seit 2012 bin ich diesem Netzwerk angeschlossen biete Vorträge, Seminare und Familienberatung an. Termine finden Sie hier .

In allen familylab Beratungen und Seminaren gilt:

»Das Schlüsselwort heißt Beziehung. Ihre Qualität entscheidet über unser Wohlbefinden und unsere Entwicklung als Mensch. Kinder werden mit allen wesentlichen menschlichen Qualitäten geboren und haben daher auch dieselbe Verletzlichkeit und Überlebensfähigkeit wie Erwachsene. Eltern zu sein bedeutet, eine Rolle im Leben einzunehmen, die uns vor große Herausforderungen stellt.«
Jesper Juul

»Das sogenannte Problem oder Symptom ist nicht so wichtig. Wichtig ist die Person, die das Symptom trägt. Wir können das Problem nicht lösen, aber wir können Menschen darin unterstützen, destruktive Systeme, Perspektiven und Verhalten ins Konstruktive zu wandeln.«
Jesper Juul

»Ich nehme die Menschen ernst, aber nicht ihr Problem.«
Jesper Juul

Kinder lernen nicht einfach, was wir Erwachsenen wollen und wann wir es wollen – sie lernen, wenn sie dafür bereit sind (und das entscheiden sie selbst).

familylab ist die Adresse für Eltern, Lehrer, Mitarbeiter in Unternehmen, die eine solide Basis im Umgang miteinander finden wollen. Für Menschen, die gerne ihre eigenen Werte, im Dialog mit den Erfahrungen von Jesper Juul und familylab bezüglich Familienleben und Kindererziehung, entwickeln wollen.

familylab bietet keine Methoden an, weil Methoden von Erwachsenen oft dazu benutzt werden, andere, besonders Kinder, gefügig zu machen. Mit Tricks wollen manche Erwachsene das erreichen, was sie von ihren Kindern wollen. Dabei vergessen sie, dass Kinder richtige Menschen sind. In den letzten 200 Jahren waren wir sehr erfolglos darin, Kinder gut aufzuziehen. Wir wussten was wir tun müssen, um Kinder ruhig und gehorsam zu machen. Nachdem ‚Zucht und Ordnung‘ heute einen schlechten Ruf haben, sind Methoden oft der neuzeitliche Ersatz dafür. Beides verhindert eine echte Beziehung von Eltern zu Kindern, Schülern zu Kindern, Mitarbeitern zueinander. Methoden sind gut um Fremdsprachen zu lernen, Häuser zu bauen etc. – für gute Beziehungen taugen sie nicht. Dafür brauchen wir Vertrauen, Anerkennung, Gleichwürdigkeit und die Fähigkeit sich als Mensch zu zeigen – mit allem, was ich bin und auch nicht bin. Es geht also nicht darum: Wie kriegen wir dich dazu, dass du das machst, was wir wollen. Sondern: Was können wir voneinander lernen. Wir von Kindern und Kinder von uns.

Ein Ziel von familylab ist es, die wichtigen Erkenntnisse (z. B. zu Verantwortung, zu Integrität usw.), die in der Familientherapie und Beziehungsforschung gewonnen wurden so zu übersetzen, dass ganz normale Eltern, Lehrer, Mitarbeiter davon profitieren können und so erfolgreich wie möglich werden können.

Zwei Positionen

Wir kennen Eltern, die sagen: „Wir tun alles für unsere Kinder, egal ob wir das autoritär oder antiautoritär machen.“ – Und wir kennen Eltern die sagen: „Jetzt sind wir Eltern, wir sehen das als Möglichkeit an, um uns zu entwickeln und zusammen zu lernen.“ familylab ist für die zweite Gruppe gedacht.

Kontakt

Stephanie Konermann
Familienberaterin, Seminarleiterin und Vortragsreferentin
zu den Theorien nach Jesper Juul und einer neuen Pädagogik

48301 Nottuln
Heller 52a

Telefon: 02509 9947129
post@stephaniekonermann.de

Referenzen

Hallo Stephanie,

letzte Woche Dienstag waren Christian und ich zur Beratung bei dir. Deine Anregungen sind sehr hilfreich und wir haben schon einige schöne und ruhige Mahlzeiten mit unseren Kindern eingenommen. Auch gelingt es vor allem mir immer häufiger, den Kindern meinen wirklichen Willen mitzuteilen. Bisher stressbesetzte Situationen sind inzwischen manchmal sogar recht entspannt. Ganz herzlichen Dank nochmal für das Gespräch! Ich habe mich jedoch gewundert, dass ich bisher noch keine Mail mit der Rechnung von dir erhalten habe. Ich dachte, dass es eventuell eine Unstimmigkeit mit meiner E-Mail-Adresse gegeben haben könnte. Deshalb – aber auch um noch mal Danke zu sagen – melde ich mich Heute per Mail bei dir.

Christian und ich wünschen dir eine schöne und durch den Umzug nicht allzu stressige Zeit und setzen uns mit dir in Kontakt, sobald wir noch mal neuen Input von dir brauchen.

Herzliche Grüße
Denise

Stephanie,

ich bin Dir sehr dankbar für Deine Begleitung. Ich habe oft daran gedacht, dass das Seminar mit Dir ein Schlüssel war weiter und grösser zu denken. Dank Deiner Unterstützung bin ich einen Weg gegangenund arbeite und lebe in einer Weise, die ich mir vorher nicht zugetraut habe.

Hermann

  1. Ich habe erfahren, dass meine Biographie eine Inspirationsquelle für Jobideen sein kann
  2. Ich habe entdeckt, dass ich viele einzigartige Qualitäten habe und manches richtig gut kann
  3. Ich habe gemerkt, dass es mir gut tut, mich zu zeigen und groß zu denken
  4. Ich habe gelernt, dass Erfolg auch leicht sein kann und möchte nur noch die Leichtigkeit leben
  5. Ich habe den Mut gefasst, Unternehmen anzusprechen und herausgefunden, dass sie meine Sprache verstehen
  6. Ich habe ein sehr ausbaufähiges Produkt entwickelt und dafür von meinen Coaches, Experten und potentiellen Kunden sehr positives Feedback erhalten
  7. Last but actually first habe ich mich von meiner Intuition richtig leiten lassen und mir zwei wundervolle, herzliche, lebendige, großzügige, überaus liebenswerte, leicht chaotische, smarte, empathische und sehr-sehr kreative Coaches zur Seite geholt, die genau zu mir passen. Und eine warmherzige und hochintelligente Community von tollen Coachées als Geschenk dazu erhalten.

Ich danke Euch sehr.

Liis, im Coaching mit Stephanie und Arnd